Fragen zum Zinshausverkauf

WARUM SOLL ICH MEIN ZINSHAUS VERKAUFEN?

Ein Zinshaus bedeutet nicht nur einen großen Wert, sondern auch viele Verpflichtungen: Hohe Instandhaltungskosten, riskante Haftungen, niedrige Mieteinnahmen durch Altmieter machen die Erhaltung eines Zinshauses oft schwierig und einen Verkauf durchaus sinnvoll. Ein Verkauf ist aber auch dann sinnvoll, wenn die Erben eines Zinshauses ganz andere Träume vom Leben haben. Oder wenn sich kein Nachfolger findet. Oder wenn das Vermögen “Zinshaus” gerecht auf alle Kinder aufgeteilt werden soll. Es gibt viele Gründe, ein Zinshaus zu behalten. Aber es gibt genauso viele Gründe ein Zinshaus zu verkaufen. Wir helfen Ihnen gerne, die richtige Entscheidung zu treffen.

WIE LANGE DAUERT ES VOM AUFTRAG BIS DAS GELD AUF MEINEM KONTO IST?

Nicht lange. Im Schnitt nur sechs Monate. Davon werden ein bis zwei Monate für die Vermarktung Ihres Zinshauses benötigt, weitere ein bis zwei Monate für die Kaufvertragsverhandlung und Abwicklung. Den Rest der Zeit braucht es für die Lastenfreistellung und Eintragung ins Grundbuch. In Einzelfällen kann es sogar noch rascher gehen.

KANN ICH ENTSCHEIDEN, AN WEN ICH VERKAUFE?

Ja, selbstverständlich. Die Entscheidung liegt ganz alleine bei Ihnen. Wir unterstützen Sie aber gerne dabei, indem wir Ihnen alle Angebote vorlegen und mit Ihnen sämtliche Details ausführlich besprechen. Während des Verkaufsprozesses halten wir Sie darüber hinaus ständig auf dem Laufenden und erstatten Ihnen auf Wunsch jederzeit Bericht.

WELCHE STEUERN FALLEN BEIM VERKAUF AN?

Beim Verkauf eines Zinshauses wird die Immobilienertragsteuer (ImmoESt.) fällig. Wir beraten Sie gerne über die steuerlichen Details.

KÖNNEN NACH DEM VERKAUF EINES ZINSHAUSES NACHFORDERUNGEN SEITENS DES KÄUFERS ENTSTEHEN?

Bei einer Abwicklung über einen erfahrenen Zinshausmakler, einen Rechtsanwalt und einen Notar können im Normalfall Nachforderungen absolut ausgeschlossen werden.

DIE PREISE SIND IN DEN LETZTEN JAHREN STARK GESTIEGEN. IST ES NICHT BESSER, MIT DEM VERKAUF NOCH EIN PAAR JAHRE ZU WARTEN?

In jüngster Vergangenheit entwickelten sich die Immobilienpreise nur in eine Richtung: nach oben. Derartige Preissteigerungen sind in nächster Zeit nicht mehr zu erwarten. Die Renditen für Käufer sind bereits auf sehr niedrigem Niveau. Das bremst die Kaufinteressenten bereits ein wenig ein. Der beste Zeitpunkt für den Verkauf eines Zinshauses ist daher jetzt.

WELCHER VERKAUFSWEG IST DER RICHTIGE FÜR MEIN ZINSHAUS?

Zum Verkauf Ihres Zinshauses bieten wir Ihnen drei Möglichkeiten: den klassischen Verkauf, das Bestbieterverfahren oder die Zinshaus-Auktion. Welche Variante für Sie die beste ist, hängt von der Verkaufssituation und von der jeweiligen Lebenssituation ab. Unsere Experten erarbeiten gemeinsam mit Ihnen eine optimal auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Verkaufsvariante.

WANN IST EIN TRANSPARENTES VERKAUFSVERFAHREN NOTWENDIG?

Ein Zinshaus gehört einem oft nicht alleine. Manchmal gibt es mehrere Besitzer (z.B. Erben). Mit einem transparenten Verfahren sind alle Verkäufer über den aktuellen Verkaufsprozess im Bilde. Mehr noch: Diese Verfahren dienen den Behörden bei Verlassenschaften (oder Sachwalterschaften) sogar als Nachweis, dass wirklich der maximal mögliche Verkaufspreis erzielt wurde.

WIE KÖNNEN ERBSCHAFTSSTREITIGKEITEN IM RAHMEN EINES VERKAUFS VERMIEDEN WERDEN?

Um Streitigkeiten zu verhindern, gilt es vor allem eine Frage zu klären: Was ist das Zinshaus wert? Wir führen mit unseren Experten eine professionelle Bewertung Ihrer Immobilie durch und eruieren den exakten Wert. Genauso wichtig ist aber auch, dass im Rahmen des Verkaufsprozesses alle Beteiligten jederzeit informiert werden. Diese notwendige Transparenz garantieren wir. Gleichzeitig unterstützen wir Sie auf Wunsch im Aufteilungsverfahren mit fachkundiger Mediation.

Fragen zum Makler

WORIN LIEGT DER VORTEIL, WENN ICH EINEN MAKLER MIT DEM VERKAUF BETRAUE?

Käufer von Zinshäusern sind Profis. Wenn Sie Ihr Zinshaus verkaufen wollen, brauchen Sie auch einen Profi an Ihrer Seite. Am besten einen Experten, der Ihre Interessen gegenüber diesen professionellen Käufern vertritt. Ein Makler macht das mit viel Erfahrung und Know-how. Aber nicht nur. Ein Makler ist Ihnen und Ihren Wünschen verpflichtet. Und er ist der Garant, dass Sie sich während des gesamten Verkaufsprozesses (und auch danach) keine Gedanken und auch keine Sorgen machen müssen.

MUSS ICH BEIM ZINSHAUSVERKAUF PROVISION ZAHLEN?

Ja. Laut Gesetz und Maklerverordnung § 15 vom 7.5.2018 fallen vom erzielten Verkaufspreis 3% Provision an. Diese Kosten müssen sich natürlich rechnen. Das tun sie auch: Wer einen Makler wie uns beauftragt, kann sicher sein, dass er einen sehr guten Preis für sein Zinshaus erhält. Und der Verkauf rasch und sorgenfrei abgewickelt wird.

WARUM SOLL ICH EINEN ALLEINVERMITTLUNGSAUFTRAG ABSCHLIESSEN?

Ein Alleinvermittlungsauftrag bringt viele Vorteile. Im Gegensatz zu einem schlichten Auftrag ist ein Makler mit einem Alleinvermittlungsauftrag verpflichtet, sofort für Sie aktiv zu werden und Sie über jeden seiner Schritte zu informieren: So erhalten Sie (monatliche) Aktivitätsberichte über alle Vermarktungsaktivitäten. Zudem birgt die Beauftragung mehrerer Makler ein hohes Provisionsrisiko. Dieses Risiko fällt beim Alleinvermittlungsauftrag weg.

WER HILFT MIR, DIE ANGEBOTE ZU VERGLEICHEN?

Erfahrene Makler helfen Ihnen bei der Gegenüberstellung der einzelnen Angebote. Wir besprechen mit Ihnen die Vor- und Nachteile jedes Angebots und erklären Ihnen alle Details.

WELCHE UNTERLAGEN BRAUCHT MEIN MAKLER FÜR DEN VERKAUF?

Für den Verkauf eines Zinshauses ist eine ganze Menge an Unterlagen notwendig. Bestandspläne, Baubewilligungen, Zinslisten, Mietverträge, Ausbaupläne, eventuell auch vorhandene Studien usw. Wir können alle diese Unterlagen für Sie organisieren und zusammentragen. Alles, was wir von Ihnen dazu brauchen, ist eine Vollmacht.

WELCHE LEISTUNGEN BIETET MIR EIN GUTER ZINSHAUSMAKLER?

Ein Zinshausmakler analysiert die bereitgestellten Unterlagen, kennt den Markt in- und auswendig und macht in der Regel eine faire Preiseinschätzung. Er begleitet den Kunden von der Angebotserstellung bis zum Verkauf. Vor allem aber kennt ein guter Zinshausmakler Käufer für Ihr Zinshaus. Wir haben über Jahrzehnte eine Datenbank und ein Netzwerk aufgebaut, dank der es uns garantiert gelingt, rasch einen Käufer für Ihr Zinshaus zu finden und auch den besten Preis zu erzielen.

WAS MACHT DER MAKLER NICHT?

Unsere Experten konzentrieren sich auf die rasche Verwertung Ihres Zinshauses. Mit viel Fachwissen und Erfahrung suchen und finden sie den passenden Käufer für Ihre Immobilie. Beim Verkauf ist aber nicht nur professionelles Vermarktungswissen gefragt. Manchmal tauchen auch rechtliche oder technische Fragen auf. Oft sind diese Fragen sehr speziell und komplex. Dann arbeiten unsere Zinshaus-Experten mit ausgewählten Spezialisten zusammen. Etwa mit Rechtsanwälten, Architekten oder ausgewiesenen Fachleuten aus der Baubranche.

Fragen zur Zinshausbewertung

WIE KOMME ICH ZUM EXAKTEN WERT MEINES ZINSHAUSES?

Die Bewertung eines Zinshauses ist äußerst kompliziert. Viele Faktoren entscheiden über den Preis. Der Standort. Die aktuelle Mietsituation. Das zukünftige Entwicklungspotential und noch vieles mehr. Jede Menge Erfahrung und Fachwissen sind notwendig, um den exakten Wert Ihres Zinshauses zu ermitteln. Unsere Experten beschäftigen sich seit Jahrzehnten mit Marktanalysen und berechnen mit viel Sachverstand und noch mehr Verantwortung den genauen Wert Ihres Zinshauses.

WARUM GIBT ES EXTREME PREISABWEICHUNGEN, VOR ALLEM NACH OBEN HIN?

Nicht nur der bauliche Zustand und die aktuelle Mietsituation sind für die Preisgestaltung entscheidend, sondern auch das Entwicklungspotential des Objekts. Wenn etwa durch Abbruch bzw. Neubau mehr Wohnnutzfläche geschaffen werden kann, kann sich das auf den Preis positiv auswirken. Bezogen auf den durchschnittlichen Verkaufspreis pro Quadratmeter kann es sogar zu enormen Preisentwicklungen nach oben kommen.

Fragen zur Kapitalanlage

WO LIEGT DER VORTEIL IM "TAUSCH" AUF EIN NEUES, MODERNES ZINSHAUS?

Ein Zinshaus gegen ein Zinshaus tauschen! Macht das wirklich Sinn? Ja! Vor allem wenn es sich beim neuen Zinshaus um ein modernes, vielleicht sogar zeitgenössisches Objekt handelt. Dann ist garantiert, dass für einen längeren Zeitraum keine Investitionen anfallen werden. Zusätzlich profitieren Sie von freien Mietzinsen und manchmal sogar von einer neuen Mieterschicht.

WAS MACHE ICH MIT DEM GELD AUS DEM ZINSHAUSVERKAUF?

Am besten legen Sie Ihr Geld sicher an. Immobilien sind da natürlich wieder eine hervorragende Option. Zum Beispiel Vorsorgewohnungen. Oder eine Wohnung bzw. ein Haus zur Eigennutzung. Oder ein - diesmal neues - Zinshaus, in dem auf lange Sicht keine Reparaturen und Investitionen notwendig werden. Es gibt aber auch eine Vielzahl von alternativen Geldveranlagungen, die Sie ruhig schlafen lassen werden: etwa Anleihen und konservativ veranlagte Aktienfonds.

WAS MACHE ICH MIT DEM GELD AUS DEM ZINSHAUSVERKAUF?

Am besten legen Sie Ihr Geld sicher an. Immobilien sind da natürlich wieder eine hervorragende Option. Zum Beispiel Vorsorgewohnungen. Oder eine Wohnung bzw. ein Haus zur Eigennutzung. Oder ein - diesmal neues - Zinshaus, in dem auf lange Sicht keine Reparaturen und Investitionen notwendig werden. Es gibt aber auch eine Vielzahl von alternativen Geldveranlagungen, die Sie ruhig schlafen lassen werden: etwa Anleihen und konservativ veranlagte Aktienfonds.